Auf dem Hopfenmarkt wurde lange einer der ältesten Wochenmärkte in Hamburg betrieben, doch heute ist der Platz zu Füßen des Mahnmals St. Nikolai nur noch ein Parkplatz.
Das will die Initiative Altstadt_neudenken ändern – und realisiert im Rahmen des Hamburger Architektursommers eine erste Wiederbelebung des Hopfenmarktes. Konkret wird für rund zwei Wochen eine neue Hopfenmarkthalle errichtet, die Raum für Gedanken über die Stadt der Zukunft bietet. Und da Stadt ohne Kultur undenkbar ist, haben wir uns in Kooperation mit Altstadt_neudenken entschieden, unsere Juni-Open-Stage in die temporäre Markthalle auf dem Hopfenmarkt zu verlegen.

Auf der Bühne ist wie immer jede/r Künstler/in willkommen – jeder Act hat zehn bis 15 Minuten Zeit. Vorab-Anmeldungen nehmen wir gern entgegen; sie sind aber keine Voraussetzung. Kommt einfach vorbei!
Moderiert wird das Ganze wie immer von unserem charmanten Showmaster Markus.

Einlass 19:30 Uhr

Hintergrundinformationen:
Die Hopfenmarkthalle wird von der co-kreativen Gemeinschaft LU’UM umgesetzt, in der Architekten, Soziologen, Künstler und Handwerker zusammenkommen und Interventionen im städtischen Raum auf die Beine stellen. Wesentlich ist bei dem Projekt, Besuchern eine Plattform im Stadtzentrum zu bieten, die zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und Gegenwart und mit den vorhandenen Potentialen für eine zukünftige Stadtentwicklung anregt. In diesem Sinne reicht die Idee hinter dem Projekt weit über den Hopfenmarkt hinaus.
http://altstadtneudenken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.